Montag, 22. September 2008

Setzkasten





Im Internet habe ich Setzkästen gesehen, die "Gefüllt" waren mit Kreuzstichmotiven. Das ist was für mich. Bin ich doch gelernter Schriftsetzer und so etwas MUSS ich haben. Also habe ich mir bei einen Setzkasten besorgt. Er kam natürlich so an, wie er bis zuletzt in der Druckerei benutzt wurde. Ziemlich schwarz. So habe ich mir die Arbeit gemacht und habe ihn auseinandergenommen, alle Teile mit Sandpapier abgeschliffen. Jetzt geht es ans Aussuchen des Alphabets und schönen Motiven, die ich dann sticken möchte. Das braucht seine Zeit, aber ich denke, ich werde so nach und nach berichten.

Kommentare:

Kreuzchen über Kreuzchen hat gesagt…

Diese Arbeit brauch ich mir nicht machen,ich habe einen Setzkasten von meinem Sohn bekommen, nicht so groß aber dafür sauber :), bin gespannt wie er dann fertig aussieht.
LG Ingrid

bianca hat gesagt…

Hallo Elke
die Idee mit dem Setzkasten find ich toll. Hab ich auch schon irgendwo mal gesehen. Mit Stickutensilien oder Buchstaben...
Ich habe auch noch 2 auf dem Boden liegen. Wer weiß, vielleicht werd ich das auch mal machen.
LG Bianca

Ich bin ein Fünfzigerjahremädel. hat gesagt…

Elke,da hast du dir eine Wahnsinnsarbeit gemacht! Das hat sich gelohnt, wie man sieht! Wenn er mal "bestickt" ist,hast du eine Deko,die dich an den Beruf und dein Hobby erinnert! LG,Ulla